Veröffentlichungen


Nachfolge in Gesellschaftsbeteiligungen
in: Wachter (HRSG.) Praxis des Handels- und Gesellschaftsrechts, 4. Aufl., ZAP Verlag 2018, Hübner, Heinrich/ Friz, Fabian

Erbschaftsteuerrecht. Grundlagen, Problemfelder, Unternehmensnachfolge
Dr. Dietmar Moench, Ministerialrat a.D. und Dr. Heinrich Hübner, 3. Aufl., Verlag C.H. Beck, München 2012, 333 Seiten

Rezension:

„... Bei den Autoren handelt es sich um zwei anerkannte Experten, die seit Jahrzehnten auf diesem Rechtsgebiet tätig sind und die Aktivität des Gesetzgebers, der Finanzverwaltung und der Rechtsprechung durch umfangreiche publizistische Tätigkeit ebenso scharfsinnig wie kenntnisreich kommentieren. ... Im fünften Teil des Werks stellt Dr. Heinrich Hübner die erbschaftsteuerlichen Aspekte der Unternehmensnachfolge dar. Dieses Gebiet stellt wegen seiner Bezüge zum Gesellschaftsrecht und Ertragsteuerrecht höchste Ansprüche an das juristische Verständnis und dementsprechend an die didaktische Vermittlung. Der Autor meistert diese Aufgabe bravourös. ... Zusammenfassend ist festzustellen, dass der Moench/Hübner auch in der 3. Auflage als Einführungswerk in das Erbschaftsteuerrecht für den Studierenden und den Praktiker den höchsten Ansprüchen gerecht wird.“

Jan Holtmeyer, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Erbrecht, Kahlert Padberg, Leipzig

 

Die Darstellung der Unternehmensnachfolge ist ein Akt auf dem Hochseil, den Hübner in beeindruckender Weise vorführt. Er präsentiert die Gemengelage von Erbschaftsteuer, Einkommensteuer und Gesellschaftsrecht, differenziert die Erwerbsgegenstände in Gestalt von Einzelunternehmen und Anteilen an Kapital- und Personengesellschaften, zeigt ihre Bewertung und widmet sich dann der komplexen und komplizierten steuerlichen Verschonung. Hübner wartet mit Detailkunde und Gestaltungsvorschlägen auf, er spart aber auch nicht mit Fundamentalkritik. ...
Das Buch vermittelt sehr gekonnt und gelungen die Grundlagen des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts und schult das Verständnis für diese Steuern. Darauf aufbauend vermittelt es weitergehendes wertvolles Steuer-Know-how. ... Alles in allem ist es sehr empfehlenswert und hat fünf Sterne allemal verdient.“

Dr. Hanspeter Daragan, Rechtsanwalt Fachanwalt für Steuerrecht, Bremen in: Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis (Zerb) 2013

 

 „Die Praxis hat auf die Neuauflage dieses Standardwerks gewartet. Sie besticht wie die Vorauflagen durch die Fachkompetenz ihrer Autoren. ... Auf über 120 Seiten stellt Hübner die ... Fragen dar, wobei auch die gesellschaftsrechtlichen und ertragsteuerlichen Fragen in die Darstellung einbezogen werden. Die Ausführungen gehen zum Teil sehr in die Tiefe und stellen nicht geringe Anforderungen an die Vorbildung des Lesers. Für die Praxis ist die Darstellung ohne Zweifel wertvoll: Es wird eine Vielzahl von Fragen erörtert, die den Interdependenzen zwischen Gesellschaftsrecht, Einkommensteuer-, Erbschaft-/Schenkungsteuer und Bewertungsrecht geschuldet sind. ... Fundgrube für beratungsrelevante Hinweise...“

Stefan Heinrichshofen, Rechtsanwalt und Steuerberater, Peters, Schönberger & Partner, München, Finanzrundschau (FR) 2012

 

„ ... Jedem, der seine Kenntnisse im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht mit vertretbarem Aufwand erweitern und vertiefen will, sei diese kompakte, kompetente und wo nötig auch kritische Darstellung wärmstens empfohlen.“

Dr. Benedikt Selbherr in: Mitteilungen des Bayerischen Notarvereins, der Notarkasse und der Landesnotarkammer Bayern (MittBayNot) 2014, Heft 2

 

„ ... argumentationsfreudig und lösungsorientiert, dass es mit Sicherheit auch dem mit erbschaftsteuer-rechtlichen Fragen befassten Praktikern als wertvolle und nützliche Arbeitshilfe dienen kann ...“

Dr. Peter M. Röhm in: Zeitschrift für das Notariat in Baden-Württemberg (BWNotZ) 2013, Heft 4



„Was kann man von einem Lehrbuch mehr erwarten?“

Vizepräsident des FG des Saarlandes, Prof. Dr. Peter Bilsdorfer, in: Neue Juritsiche Wochenschrift (NJW) 2013, Heft 5

 

„Wenn zwei renommierte Autoren des Erbschaftsteuerrechts wie Moench und Hübner eine Neuauflage oder ein neues Werk herausbringen, stößt dies immer auf das Interesse der Beraterschaft. So auch die nunmehr dritte Auflage des Buches Erbschaftsteuer. ... Sehr gut gelungen gegenüber der zweiten Auflage ist dabei der völlig neu gestaltete Teil zur Unternehmensnachfolge, jenem Teil der Nachfolgeberatung, der das besondere Interesse der Beraterschaft auf sich zieht. Nicht nur die Darstellungen zum Erbschaftsteuerrecht allein zeichnen die Qualität aus, sondern auch der übergreifende Blick auf das Einkommensteuerrecht und die damit in Verbindung stehenden Probleme. ... Den Autoren Moench und Hübner kann man zum Gelingen der dritten Auflage nur gratulieren. Sowohl für Einsteiger wie auch für erfahrene Berater ist dieses Buch Erkenntnisquelle und Nachschlagewerk zugleich.“

Dr. Thomas Stein, Rechtsanwalt Steuerberater, Ulm in: Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV) 2013, Heft 1


Erbschaftsteuerreform 2009 - Gesetze, Materialien, Erläuterungen
580 Seiten, Verlag C.H. Beck, Dr. Heinrich Hübner

Rezension:

„ ... Insgesamt eignet sich das Werk Hübners vor allem für den Notar, der im Erbschaftsteuer- und Bewertungsrecht schon über solide Grundkenntnisse verfügt. Darüber hinaus kommen all diejenigen, die sich mit der steueroptimierten Planung von Unternehmensnachfolgen beschäftigen, an dem Buch nicht vorbei. Beispielhaft hierfür stehen die Empfehlungen Hübners zur erbschaftsteuerrechtlichen Gestaltung von Nachfolge-, Einziehungs- und Abtretungsklauseln in Gesellschaftsverträgen. ... nachdrücklich zur Anschaffung empfohlen ...“

Notarassessor Dr. Jörg Ihle, in: notar 05/ 2009

 

„Diese Darstellung der Erbschaftsteuerreform 2009 ist eine bemerkenswerte Leistung: Rund einen Monat nach Inkrafttreten des Reformgesetzes legt Hübner ein Werk von rund 560 Seiten zur Steuerreform vor. Wer beruflich näher mit dieser Thematik befasst ist, findet in dem Werk hervorragende Arbeitshilfen (...).“

Ostertun, Ideen zum Erbrecht 03/ 2009

 

 „ ... Die Einzelkommentierungen der Regelungsbereiche im Einzelnen schließlich sind durchdacht und praxisrelevant aufgearbeitet. ... Das Werk empfiehlt sich damit uneingeschränkt jedem, der mit dem neuen Erbschaftsteuerrecht zu tun hat.“

Ulrich Derlien, Rechtsanwalt und Steuerberater, Sonntag & Partner, in: Deutsches Steuerrecht (DStR) 05/ 2009

 

„Kompliment für die zügige und fachkundige Bearbeitung!“

Dr. Reinhard Geck, RA /Notar/StB, Kapp, Ebeling und Partner, in: Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge (ZEV) 2009, Heft 1


GmbH-Beratung
Gesellschaftsrecht und Steuerrecht, Gosch/Schwedhelm/Spiegelberger (Hrsg.) Stichworte "Vorweggenommene Erbfolge", "Rechtsnachfolge von Todes wegen", "Bewertung eines Geschäftsanteils", "Erbauseinandersetzung", "Familien-GmbH", "Familienpool" in: Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln, 2006 ff.

Unternehmensnachfolge: Die steuerliche Behandlung von Erbfall und vorweggenommener Erbfolge
in: Söffing/Thümmel (Hrsg.), Praxishandbuch der Unternehmensgestaltung, Verlag Recht und Wirtschaft 2003, Dr. Heinrich Hübner

BewG/ErbSt/GrESt Handausgabe 2003
Gesetze (einschließlich GrStG) mit Durchführungsbestimmungen, Richtlinien, Hinweisen, Rechtsprechung in Leitsätzen, Nebenbestimmungen, Stollfuß 2003

Die Unternehmensnachfolge im Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht
Verlag Recht und Wirtschaft 1998

Bewertungsrecht Vermögensteuer
Falterbaum/Barthel/Dr. Heinrich Hübner: Erich Fleischer Verlag, 11 Aufl. 1995

Die Zukunft der Einheitsbewertung. Konsequenzen der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes
Stollfuß 1995

Aufsätze Dr. Heinrich Hübner

  • Buchwertfortführung bei der Übertragung eines Einzelunternehmens unter Nießbrauchsvorbehalt? DStR 2017, 2353
  • Unterbeteiligung und stille Beteiligung in der Unternehmensnachfolge, ErbR 2014, 257
  • Erbschaftsteuerliche Transparenz der Personengesellschaft: unmittelbare Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft nur bei zivilrechtlicher Gesellschafterstellung? - Anmerkung zu BFH vom 11. 6. 2013, II R 4/12, DStR 2013, 2257
  • Die nichtrechtsfähige Stiftung als Familienstiftung, Aufsatz von Dr. Heinrich Hübner, Reinhold Currle, David Schenk, DStR 2013, 1966
  • Das Erbschaftsteuerreformgesetz – ein erster Überblick, Ubg 2009, 1 ff.
  • Erbschaftsteuer-Bewertungserlass, Teil B: Einzelunternehmen und Personengesellschaften. DStR 2009, 2577
  • Erbschaft- und schenkungsteuerliche Folgen gesellschaftsvertraglicher Abfindungsbeschränkungen für die verbleibenden Gesellschafter, Dr. Heinrich Hübner und Martin Maurer, ZEV2009, 361 ff., 428 ff.
  • Altes und Neues zu disquotalen Gesellschafts- und Gesellschafterleistungen, DStR 2007, 1747
  • Disquotale Gewinnausschüttungen und Einlagen im Schenkungsteuerrecht – eine unendliche Geschichte, DStR 2008, 1357
  • Die „Erleichterung” der Unternehmensnachfolge nach der Entscheidung des BVerfG, DStR 2007, 1013
  • Zwangsabtretung und Zwangseinziehung im Erbschaftsteuerrecht, ErbStB 2004, 387
  • Ergänzungsbilanzen in der Erbschaftsteuer; Bewertung und Aufteilung des Betriebsvermögens, ErbStB 2004, 197
  • Die (dis-) qualifizierte Nachfolgeklausel, Zerb 2004, 12
  • Mittelbare Schenkung - Struktur und Gestaltungshinweise, ErbStB 2003, 323
  • Testamentsauslegungsvertrag und Erbvergleich, ErbStB 2003, 231
  • Ergänzungsbilanzen und die Aufteilung des erbschaft-/schenkung­steuerlichen Werts von Personengesellschaften, ZEV 2003, 12
  • Das Bereicherungsprinzip des ErbStG und seine Bedeutung für die Begünstigung des Produktivvermögens - mittelbare Erwerbe nach dem StÄndG 2001, DStR 2003, 4
  • Verfassungswidrigkeit des Erbschaftsteuergesetzes? - Anmerkungen zum BFH-Beschluss vom 24. 10. 2001, II R 61/99, DStR 2001, 2193
  • Erbschaftsteuerliche Unternehmensbewertung und Steuerbilanzwerte, DStR 2000, 1205
  • Wahl und Ausgestaltung des Güterstandes unter besonderer Berücksichtigung der Zugewinngemeinschaft; Folgen für Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht, StBJB 1999/2000, S. 369
  • Die formelle Verfassungswidrigkeit der §§ 8 Abs.4 KStG und 12 Abs.3 Satz 2 UmwStG sowie einiger anderer Normen, DStR 1999, 2093, Dr. Heinrich Hübner/Dr. Michael Schaden
  • Vermögensübertragung durch disquotale Gesellschafterleistungen, ZEV 1998, 83
  • Leistungen zwischen Kapitalgesellschaften und Gesellschaftern: schenkung- und ertragsteuerliche Aspekte, StBJB 1997/98, S. 397
  • Verdeckte Zuwendungen im Umfeld von Kapitalgesellschaften, DStR 1997, 897 ff.
  • Der erbschaft- und schenkungsteuerliche Freibetrag für die Übertragung von Betriebsvermögen, DStR 1997, 197 ff.
  • Bemerkungen zur Einheitsbewertung des Betriebsvermögens und zur Anteilsbewertung anhand des Stuttgarter Verfahrens seit der Maßgeblichkeit der Steuerbilanzwerte, DStR 1995, 1,
  • Vertragsübernahme und Vertragsbeitritt im Grunderwerbsteuerrecht, BB 1994, 2044
  • Die Neuregelung der Anteilsbewertung nach den Vermögensteuer-Richtlinien 1993, DStR 1993, 1656


Nachfolge in Gesellschaftsbeteiligungen
in: Wachter (HRSG.) Praxis des Handels- und Gesellschaftsrechts, 4. Aufl., ZAP Verlag 2018, Hübner, Heinrich/ Friz, Fabian

Fälle und Lösungen zur Schwerpunktprüfung im Steuerrecht
Boorberg Verlag 2012, Balliet, Dmitrij/Friz, Fabian

Das Verhältnis der Erbschaft- und Schenkungsteuer zur Einkommensteuer
Dissertation, Verlag Duncker & Humblot 2013, Friz, Fabian

Rezension:

„Die Dissertation des Rechtsanwaltes Fabian Friz zeigt an einer Fülle verschiedener Fallkonstellationen, wie oft es zu einer Doppelbesteuerung desselben Vermögenszugangs , ob als Einkommen oder Erbschaft, durch die Erbschaft- und Schenkungsteuer und die Einkommensteuer kommt. Das Thema ist „brennend aktuell“ ... Ein gutes Buch zu einem sehr aktuellen Thema, das sehr gut lesbar geschrieben ist und den Leser in seinem Risikobewusstsein für diesen Bereich aufrüttelt.“

Dr. Marc Jülicher, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, Flick Gocke Schaumburg, Bonn, in: Zeitschrift für die Steuer- und Erbrechtspraxis (Zerb) 2014


Aufsätze Dr. Fabian Friz

  • Buchwertfortführung bei der Übertragung eines Einzelunternehmens unter Nießbrauchsvorbehalt? DStR 2017, 2353
  • Disquotale Gesellschafts- und Gesellschafterleistungen im Schenkungsteuerrecht – quo vadis?
    in: FR 2012, 911 ff., Friz, Fabian/Grünwald, Konrad
  • Verfassungsrechtliche Zweifelsfragen bei der Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen bei gewerblichen Zwischenvermietern in: DStR 2012, 2106 ff. Grünwald, Konrad/Friz, Fabian
  • Steuerliche Fragen der neuen (Familien) Verbrauchstiftung nach dem "Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes" in: BB 2014, 87, Von Oertzen/Friz, Fabian
  • Das Verhältnis der Erbschaft- und Schenkungsteuer zur Einkommensteuer, in: DStR 2015, 2409
  • Urteilsanmerkung zu FG Münster v. 26.2.2015 – 3 K 3065/14 Erb, in: ZEV 2015, 666
  • Urteilsanmerkung zu FG Niedersachsen v. 28.6.2016 – 10 K 285/15, ZEV 2016, 719
  • Urteilsanmerkung zu EuGH v. 8.6.2016, – C-479/14, MittbayNot 2017, 97