22.10.2020

Die Besteuerung von Personengesellschaften

22. bis 24. Oktober 2020 in Frankfurt.

Die Besteuerung der Personengesellschaften ändert sich kontinuierlich. Ohne eine detailgenaue Kenntnis der aktuellen Grundlagen ist eine Beratung nicht fundiert machbar. Zu viele unbekannte Parameter können sich negativ auf das Unternehmen auswirken.

Hier setzt das Seminar an und gibt an zwei Tagen einen ebenso kompakten wie fundierten Überblick aller Schwerpunkte der Besteuerung der Mitunternehmerschaft mit ihren zivil- und handelsrechtlichen Bezügen. Die neue Rechtsprechung, aber auch die derzeit in der Finanzverwaltung und Literatur diskutierten Probleme werden ebenfalls intensiv besprochen. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Fallkonstellationen aus der Beratungs- und Prüfungstätigkeit liegen.

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Aber auch Angehörigen anderer Berufsgruppen, bei denen die Besteuerung der Personengesellschaften Gegenstand der täglichen Gestaltungsberatung ist, werden wertvolle aktuelle Informationen vermittelt.

Für eine effektive Fortbildung werden Grundkenntnisse der Besteuerung von Mitunternehmerschaften vorausgesetzt. Das Seminar gibt einen Überblick über alle Schwerpunkte der Besteuerung der Personengesellschaften mit ihren zivil- und handelsrechtlichen Bezügen.

Leitung:

  • Dr. Roland Wacker, Vors. Richter am Bundesfinanzhof, München

Referenten:

  • Hermann Brandenberg, Leitender Ministerialrat a.D., Finanzministerium NRW, Düsseldorf
  • Dr. Heinrich Hübner, Rechtsanwalt, Steuerberater, Stuttgart
  • Professor Dr. Rainer Hüttemann, Universität Bonn
  • Professor Dr. Ursula Ley, Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin, Köln
  • Dr. Roland Wacker, Vors. Richter am Bundesfinanzhof, München

Veranstaltungszeiten:

Do. - Fr. 9.00 - 18.30 Uhr, Sa. 9.00 - 13.00 Uhr (18,0 Zeitstunden, mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO)


Die Anmeldung zum Seminar erfolgt über das Deutsche Anwaltsinstitut (DAI).

zur Übersicht